Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Währungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Währungen


Simbabwe-Dollar

In kaum einem anderen Land der Welt liegen die Inflationsraten höher als in Simbabwe. Dort gilt seit 1980 - das Jahr, in dem das Land seine Unabhängigkeit erklärte - der Simbabwe-Dollar als alleiniges und offizielles Zahlungsmittel. Er löste den bis dahin geltenden Rhodesien-Dollar ab und konnte bei seiner Einführung im Verhältnis Eins zu Eins mit diesem getauscht werden. Die Unterwährung des Simbabwe-Dollar heißt Cent, ein Dollar entspricht dabei 100 Cents.

Bis heute wurde der Simbabwe-Dollar als Landeswährung beibehalten, jedoch aufgrund der heftigen Inflationsraten mehrfach aufgewertet und neu eingeführt. Die aktuelle Serie des Simbabwe-Dollar wurde erst im Februar 2009 eingeführt, nachdem die bis dahin gültige Serie in ihrer Inflation soweit voranschritt, dass sie praktisch wertlos geworden war. Wie heftig die Lage war, lässt sich am Umtauschkurs des alten gegen den neuen Simbabwe-Dollar erkennen - er betrug Eins zu einer Billion!

Bis Mitte 2006 waren in Simbabwe noch Münzen im Wert von einem Cent bis zu zwei Dollar im Umlauf, sowie Banknoten mit Werten zwischen zwei und tausend Dollar. Schon wenige Monate später waren diese Münzen und Scheine nicht mehr annähernd das Material wert, aus dem sie hergestellt wurden. Als Übergangslösung führte man so genannte Inhaberschecks ein, die zeitweise Werte von mehreren Milliarden Dollar erreichten und trotzdem so gering im Wert waren, dass man kaum ein Brot damit kaufen konnte.

Seit 2008 spricht man in Verbindung mit dem Simbabwe-Dollar von einer so genannten Hyperinflation. Sie erreichte zeitweise Werte von rund 90 Trilliarden Prozent. Im März 2008 gipfelte diese Inflation in der Ausgabe einer 100-Milliarden-Dollar-Banknote. Die Nationalbank von Simbabwe begegnete schließlich diesem Treiben, indem sie einfach zehn Nullen strich und damit die wieder in sozialverträglichere Kurse führen wollte. Die Inflation ließ sich jedoch nicht stoppen, so dass bereits nach wenigen Monaten die alten Werte wieder erreicht waren.

Anfang 2009 wurde wiederum ein neuer Gipfel der Inflation erreicht, wobei nun eine neue 100-Billionen-Dollar-Note ausgegeben wurde. Das Land erreichte damit die höchste jemals gemessene Inflationsrate, welche pro Tag über 100 Prozent betrug. Daraufhin wurden im Februar 2009 wiederum 12 Nullen der Währung gestrichen und eine neue Dollar-Generation in Simbabwe eingeführt. Doch auch dadurch zeichnete sich kein neuer Trend in der Inflation ab. Daher nahm die Regierung im April 2009 die gesamte Währung aus dem Handel, so dass momentan in Simbabwe nur mit ausländischen Zahlungsmitteln wie US-Dollar oder Euro bezahlt werden kann. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht.

Simbabwe
Hauptstadt: Harare
Amtssprache: Englisch
Bevölkerung: ~ 11,4 Mio
Staatsfläche: 390.580,00 km2