Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Währungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Währungen


Kambodschanischer Riel

Seit 1956 heißt die offizielle im Land Kambodscha Riel, in der Landessprache spricht man auch oft vom so genannten Khmer-Riel. Es existieren zwei Unterwährungen zum kambodschanischen Riel namens Kak und Sen, wobei ein Riel 10 Kak und 100 Sen entspricht.

Auf den internationalen Finanzmärkten wird der Riel offiziell mit KHR abgekürzt, allerdings ist auch die Bezeichnung CR zutreffend und wird bei Finanzgeschäften oft genutzt.

Erstmals eingeführt wurde der kambodschanische Riel 1953, nachdem das Land seine Unabhängigkeit erreicht hatte. In Zeiten des Terrorregimes der Roten Khmer und den damit einhergehenden Unruhen im gesamten Wirtschaftssystem des Landes verlor die Währung jedoch nach und nach immer weiter an Wert, so dass sie im Jahre 1980, nachdem die Herrschaft der Roten Khmer beendet war, erstmals erneuert werden musste.

Mit der Erneuerung der Landeswährung begann sich zugleich auch der US-Dollar als gern genutztes Zahlungsmittel in Kambodscha zu etablieren. Infolge dessen wird der Riel seit einigen Jahren nur noch von Einheimischen beziehungsweise im lokalen Bargeldverkehr als offizielles Zahlungsmittel benutzt. Alle größeren Finanztransaktionen sowie der gesamte Zahlungsverkehr im Tourismusbereich wird inzwischen in US-Dollar abgewickelt.

Durch diesen Prozess wurde der kambodschanische Riel allerdings in seiner Stabilität außerordentlich geschwächt, so dass er seit etlichen Jahren erneut einer sich immer weiter ausbreitenden Inflation unterliegt. Die Regierung forcierte daraufhin seit etwa zwei Jahren das Bestreben, die Menge der im Umlauf befindlichen US-Dollar deutlich zu reduzieren, um die Stabilität des Riel nach und nach wieder herzustellen.

Kambodscha
Hauptstadt: Phnom Penh
Amtssprache: Khmer
Bevölkerung: ~ 14,5 Mio
Staatsfläche: 181.040,00 km2