Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Währungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Währungen


Eine die praktisch auf jegliches verzichtet ist das ägyptische Pfund (EGP).

Die umgangssprachliche und allgemein bekannte Abkürzung des ägyptischen Pfunds ist „LE“. Dies kommt von dem französischen Namen für die Währung, „livre égyptienne“.
Das Pfund ist unterteilt in 100 Piaster (PT) und 1000 Milliemes.

Die kleinste Währungseinheit, die Milliemes, befindet sich nicht mehr im Umlauf, und auch auf Piaster wird im Allgemeinen Verzichtet.

Dadurch, dass im Geschäftsleben sowie im privaten Gebrauch nur die Banknote eine Rolle spielt, leidet Ägypten unter einer ständigen Knappheit eben dieser. Vor allem die Geldscheine unter 20 Pfund sind äußerst rar. Im Alltag hat sich der münzlose Zahlungsverkehr schon soweit durchgesetzt, dass Geldbörsen ohne Münzfach verkauft werden. Auch Geldklammern zum Bündeln und Einstecken der Papiergeldscheine benutzt kaum ein Land so häufig wie Ägypten.

Die Zentralbank Ägyptens (Central Bank of Egypt) ist das Zentralorgan des Finanzwesen und hat die Kontrolle über alle Belange der Währung.

Der Euro wird zwar gern genommen, aber auch ebenso gern wieder abgegeben. Auch hier gilt das Euromünzen nicht bei Banken eingetauscht werden können. Oft bekommt man Naturalien, wie kleine Andenken, Kugelschreiber und Postkarten, als Gegenwert für den Überschuss. Zu beachten ist weiterhin das für die Einfuhr genau wie für die Ausfuhr von dem ägyptischem Pfund eine Zollerklärung notwendig ist. Wer diese nicht abgibt, riskiert empfindliche Strafen.

Ägypten
Hauptstadt: Kairo
Amtssprache: Arabisch
Bevölkerung: ~ 83 Mio
Staatsfläche: 1.001.450,00 km2