Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Währungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Währungen


Neuseeland-Dollar

Im Jahr 1967 ersetzte der Neuseeland-Dollar das bisher in Neuseeland als Zahlungsmittel gültige Neuseeländische Pfund. Der Wechselkurs betrug dabei 1:2, d.h. zwei neue Dollar entsprachen einem alten Pfund.

Die Unterwährung des alten neuseeländischen Pfund nannte sich Shilling, wobei sich ein Pfund in 20 Shilling aufteilte. Zur leichteren Orientierung erhielt die neue 10-Cent-Münze die zusätzliche Wertangabe „One Shilling“. Ab der zweiten Prägungsserie, welche im Jahr 1970 aufgelegt wurde, verschwand diese Zusatzbezeichnung allerdings wieder.

Heute ist der Neuseeland-Dollar nicht nur in Neuseeland selbst, sondern auch in der Kolonie Tokelau und auf den Pitcairninseln offizielles Zahlungsmittel. Auch in Niue, das in einer freien Assoziation zu Neuseeland steht, wird ausschließlich mit dem Neuseeland-Dollar bezahlt. Auf den Cookinseln wird zwar mit dem Cookinsel-Dollar eine eigene genutzt, diese ist jedoch mit dem Neuseeland-Dollar im Wert gleichgestellt, so dass dieser dort auch allgemein akzeptiert wird.

Die heutige Unterwährung ist Cents, wobei ein NZD (New Zealand Dollar) 100 Cents entspricht.

Umgangssprachlich wird der Neuseeland-Dollar auch als Kiwi-Dollar bezeichnet, weil die Kiwi eine der typischen Früchte ist, die das Land hervorbringt.

ist in der aktuellen Serie in den Werten 10, 20 und 50 Cent sowie 1 und 2 Dollar im Umlauf. Bis 2006 gab es noch eine 5-Cent-Münze, bis April 1990 auch noch 1- und 2-Cent-Münzen. Diese Werte wurden jedoch zwischenzeitlich aus dem Umlauf genommen. Alle Beträge im täglichen Bargeldverkehr werden seit dem auf 10 Cent auf- bzw. abgerundet. Die aktuelle Münzserie stammt aus dem Jahr 2006, sie löste die bis dahin geltenden, wesentlich größeren Münzen ab. Die Verkleinerung wurde auch deshalb vorgenommen, um Materialkosten bei der Herstellung zu sparen.

Banknoten gibt es in den Wertstufen 5, 10, 20, 50 und 100 Dollar. Die aktuelle Serie stammt aus dem Jahr 1990. Zuvor wurden alle Banknoten auf einem Baumwollpapier gedruckt, das sie jedoch recht schnell verschleißen lies. Deshalb ging man bei der neuen Serie dazu über, die Scheine aus einem speziellen Polypropylen herzustellen.

Neuseeland
Hauptstadt: Wellington
Amtssprache: Englisch, Maori
Bevölkerung: ~ 4,2 Mio
Staatsfläche: 268.680,00 km2