Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Versicherungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Versicherungen


Fahrerversicherung

Fahrzeugversicherungen aller Art sind in Deutschland hinlänglich bekannt - zum Beispiel die Haftpflichtversicherung oder auch die Teil- beziehungsweise Vollkaskoversicherung. All diesen Versicherungsformen gemein ist, dass hierbei jeweils das Fahrzeug versichert ist, völlig unabhängig davon, von welchem Fahrer es bewegt wird.

Die so genannte Fahrerversicherung ist genau das entgegengesetzte Pendant zur Fahrzeugversicherung. Hierbei ist jeweils nur der Fahrer, welcher gleichzeitig Versicherungsnehmer ist, versichert. Dabei ist es unerheblich, mit welchem Fahrzeug beziehungsweise Verkehrsmittel dieser am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt. Eine Fahrerversicherung zahlt ihre Leistungen also sowohl dann aus, wenn der Versicherte mit einem eigenen Fahrzeug am Straßenverkehr teilnimmt, als auch dann, wenn er sich als Fußgänger oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Straßenverkehr bewegt.

Aus diesem Grund bietet sich eine Fahrerversicherung insbesondere für Personen an, die mit wechselnden Fahrzeugen am Straßenverkehr teilnehmen, also kein eigenes Fahrzeug besitzen.

Fahrerversicherungen eignen sich außerdem dafür, eine eventuell entstehende Kostenlücke, die durch die relativ geringen Versicherungssummen beispielsweise bei Kfz-Unfallversicherungen oder auch Insassenunfall Versicherungen entstehen. So kann die Schadenssumme zum Beispiel bei einem Unfall mit anschließender Invalidität beziehungsweise Pflegebedürftigkeit des Versicherten schnell in die Millionen gehen. Viele Unfallversicherungen sehen allerdings nur Versicherungssummen von 50.000 oder 100.000 Euro bei Invalidität vor. Diese Summen reichen dann keinesfalls aus, um alle in Zusammenhang mit dem Unfall entstehenden Kosten voll zu decken. Wer in diesem Fall zusätzlich über eine Fahrerversicherung verfügt, ist damit wesentlich besser abgesichert.

Auch bei selbstverschuldeten Unfällen oder Unfällen, bei dem der Verantwortliche nicht ermittelt werden kann, leistet eine Fahrerversicherung wertvolle Dienste. Diese Schadensfälle sind oft nicht durch die bestehenden Fahrzeugversicherungen oder auch durch eine zusätzliche Kfz-Unfallversicherung abgedeckt. In einer Fahrerversicherung sind sie aber in jedem Fall enthalten.

Wie hoch die Beiträge für eine Fahrerversicherung ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einer der wichtigsten dieser Faktoren ist das Alter des Fahrers. So zahlen junge Fahrer in der Regel wesentlich höhere Beiträge, als ältere und erfahrenere Verkehrsteilnehmer.

Fahrerversicherung - Versicherungen