Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Versicherungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Versicherungen


Dread Disease Versicherung

Die so genannte Dread Disease Versicherung ist vor allem aus den USA bekannt und in Deutschland noch nicht sehr verbreitet.

Es handelt sich dabei um eine Versicherung, die den Versicherten von den finanziellen Folgen von schweren Krankheiten schützen soll. Der englische Name „Dread Disease“ bedeutet sinngemäß ins Deutsche übersetzt „gefürchtete Krankheit“. Die Versicherungssumme wird also bei Eintritt einer im Versicherungsvertrag definierten Krankheit ausgezahlt. Dies kann beispielsweise eine Krebserkrankung, ein Herzinfarkt, AIDS, ein Schlaganfall oder ähnliches sein. Auch Krankheiten, die infolge von Unfällen auftreten, wie beispielsweise schwere Verbrennungen, der Verlust von Körperteilen, Erblindung oder ähnliches, sind in der Regel mit in dieser Versicherung enthalten.

In einigen der genannten Fälle kann zwar auch eine Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung ihre Leistungen gewähren, allerdings zahlt die Dread Disease ihre Leistungen in der Regel wesentlich unkomplizierter aus und orientiert sich nicht daran, ob die Krankheit beziehungsweise der Unfall im beruflichen oder privaten Umfeld geschehen ist.

Hinzu kommt, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung in der Regel nur dann ihre Leistungen ausschüttet, wenn der Versicherte auch wirklich berufsunfähig ist. Kann er nach einer bestimmten Rehabilitationszeit wieder arbeiten, so wird die Versicherung ihre Leistungen einstellen. Die Dread Disease dagegen wird in diesem Fall den im Versicherungsvertrag festlegen Einmalbetrag auszahlen - völlig unabhängig davon, ob der Versicherte später voraussichtlich wieder arbeiten kann oder nicht.

Mit diesem finanziellen Polster ist der Versicherte in der Lage, beispielsweise teure medizinische Spezialisten aufzusuchen oder auch beruflich eine gewisse Zeit kürzer zu treten, um Rehabilitationsmaßnahmen in Anspruch zu nehmen.

Sinnvoll ist der Abschluss einer solchen Versicherung insbesondere für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmer. Sie genießen in der Regel wesentlich weniger Schutz im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung beziehungsweise einer Unfallversicherung. So kommt es, dass diese eine zusätzliche Absicherung besonders nötig brauchen. Bei Unternehmen ist es darüber hinaus möglich, ausschließlich die Führungskräfte im Rahmen einer Dread Disease Versicherung abzusichern.

Dread Disease Versicherung - Versicherungen