Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Versicherungen


Anzeigen


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

Suche:

Versicherungen


Forderungsausfall Versicherung

Ein Forderungsausfall entsteht immer dann, wenn das betreffende Unternehmen bereits eine Leistung für den Kunden erbracht hat, dieser die Leistung aber nicht oder nur verspätet vergütet. In der heutigen Zeit werden solche Forderungsausfälle immer häufiger, da die allgemeine Zahlungsmoral allerorts sinkt.

Um das dadurch erhöhte Risiko zu decken, gibt es eine spezielle Forderungsausfallversicherung. Diese springt immer dann ein, wenn ein Kunde seine Forderung nicht bezahlen will oder nicht bezahlen kann. Die Versicherung gewährt ihre Leistungen also sowohl dann, wenn der Kunde Insolvenz wird, bevor die Forderung beglichen ist, als auch dann, wenn der Kunde mit der erbrachten Leistung nicht zufrieden ist und daher die Zahlung bewusst zurückhält. In letzterem Fall kann die Forderungsausfallversicherung auch als passive Rechtsschutzversicherung genutzt werden, welche die Kosten für eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Kunden übernimmt.

Die Forderungsausfallversicherung wird heute in mehreren verschiedenen Varianten angeboten. Einige Versicherer bieten sie als pauschale Versicherung an, die zukünftig alle
Forderungen des versicherten Unternehmens abdeckt, andere Gesellschaften bieten Forderungsausfallversicherung auch für einzelne Aufträge an. Letztere Möglichkeit bietet sich vor allem für Unternehmen an, die normalerweise recht kleine Aufträge abwickeln, und die lediglich einen einmaligen Schutz für einen Großauftrag benötigen.

Wichtig zu wissen ist dabei, dass der Forderungsausfallschutz für einen einzelnen Auftrag in der Regel wesentlich umfangreicher ausfällt, als beim Abschluss einer pauschalen Forderungsausfallversicherung. Ausschlaggebend dafür ist, dass die Versicherungsgesellschaften hierbei in der Regel die komplette des Kunden zunächst prüfen, bevor der Versicherungsvertrag zustande kommt. Diese erhöhte Sicherheit für den Versicherer lässt es zu, ein umfangreicheren Leistungskatalog anzubieten.

Im Versicherungsfall wird die Forderungsausfallversicherung zunächst die Kosten für das Mahnverfahren übernehmen, mit dem die Zahlung des Kunden eingetrieben werden soll. Ist dieses Verfahren erfolgreich, muss die Versicherung keine weiteren Leistungen erbringen. Zahlt der Kunde dagegen trotzdem nicht, wird die Versicherung dem Versicherungsnehmer den kompletten Forderungsausfall inklusive aller angefallenen Kosten ersetzen.

Forderungsausfall Versicherung - Versicherungen