Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  ÜBERSICHT

  Arbeitsvertrag

  Befristeter Arbeitsvertrag / Zeitarbeitsvertrag

  Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsvertrag

  Arbeitsvertrag im Mini Job

  Minijob im Privathaushalt

  Teilzeitarbeit

  Recht auf einen Teilzeitarbeitsplatz

  Tarifvertrag

  Abmahnung

  Kündigung allgemeines

  Ordentliche Kündigung

  Fristlose Kündigung

  Aufhebungsvertrag

  Abfindung

  Arbeitszeugnis

  Anspruch auf Urlaub

  Besonderheiten - Urlaubsanspruch

  Urlaubstage für das Kalenderjahr

  Urlaubsgeld – Urlaubsentgelt

  Probezeit

  Weihnachtsgeld

  Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

  Recht auf Pflege

  Fortbildung

  Nebenjob

  Überstunden

  Kurzarbeit

  Insolvenz des Arbeitgeber

  Einmalzahlungen - Sonderzahlungen

  Frauen im Beruf

  Bundesausbildungsgesetz


Anzeigen

Arbeitsrecht

 

    

Urlaubstage 

Für die Menschen, die nicht eine Vollzeitbeschäftigung ausüben, ist der gleiche Urlaubsanspruch zu gewähren, wenn sie auch an allen Tagen dem Betrieb zur Verfügung stehen, wie es die Vollzeitbeschäftigten auch tuen. Sollte die Arbeitszeiteinschränkung sich auf die wöchentliche Tagesanzahl auswirken, dann wird der Urlaubsanspruch auch dementsprechend um diese Tage im Kalenderjahr gekürzt werden.
Auch kann in einigen persönlichen Situationen ein bezahlter Sonderurlaub den Arbeitnehmern gewährt werden. Er gilt als ein bezahlter Tag, der aber nur in bestimmten Situationen auch zulässig ist. Dieses kann die Geburt eines Kindes sein, die eigene Hochzeit, oder auch die Beerdigung eines nahen Verwandten. In diesen Fällen kann dieser beantragt werden, sodass kein extra Urlaubstag für diesen Fall genutzt werden muss.
Unbezahlter Sonderurlaub, wie es häufig zu hören ist, ist eigentlich als eine vorübergehende Freistellung von der Arbeit zu sehen. In besonderen Situationen, wie zur Pflege eines Angehörigen kann hiervon gebrauch gemacht werden. Ob es dann zu Lohnfortzahlungen kommt, ist immer abhängig von den einzelnen Tarifverträgen.
Ganz wichtig zu wissen ist auch noch, dass ein einmal vom Arbeitgeber genehmigter Urlaub rechtlich gesehen, nicht widerrufen werden kann. In der Praxis sieht dieses aber leider manchmal so aus, dass wenn es eine betriebsinterne Situation ergibt, dieses durchaus praktiziert wird.

Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität


Ratgeber Finanzen

Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer

Arbeitsrecht - Urlaubstage