Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  ÜBERSICHT

  Geldanlagen Vergleiche

  Kreditinstitute

  Anlageprodukte abschliessen / eröffnen

  Einlagensicherheit

  Andere Formen der Sicherheiten

  Kapitalerträge versteuern

  richtige Geldanlage

  Unterschiede Geldanlageprodukte

  Festgeldkonto

  Festgeldkonto Vergleich

  Festgeldkonto kündigen, verlängern,

  Allgemeines Fonds

  Offene Investmentfonds / Aktienfonds

  Offene Investmentfonds / Geldmarktfonds

  Tagesgeldkonto

  Tagesgeldkonto Zinsen

  Tagesgeld – Vergleich

  Tagesgeldkonto eröffnen / verwalten

  Kapital Lebensversicherung

  Rentenversicherung

  Girokonto als Geldanlage

  Girokonto bei Geldanlageprodukten

  Sparbuch

  Besondere Sparbuchformen

  Sparplan

  Bausparen

  Konditionen Bausparvertrag

  Kreditkarte

  Sparbrief

  FAQ


Anzeigen

Kapitalanlage - Geldanlage

 

    

Unterschiede der Geldanlageprodukte 

Geldanlagen werden nicht nur anhand der Risiken unterschieden, sehr viel besser ist die Unterteilung auch, wenn man die Laufzeiten dieser betrachtet. Dieses ist auch immer wieder der ausschlaggebende Punkt, wie die Kunden sich für eine Form der geldanlage entscheiden.

Der Kunde muss bestimmen können, damit er die richtige Geldanlage für sich wählen kann, wie lange er auf das Geld verzichten kann. Man unterscheidet hier kurzfristige, mittelfristige und auch langfristige Geldanlagen.

Kurzfristige Geldanlagen
Bei den kurzfristigen Geldanlagen sind alle die Produkte zu finden, die kurze Kündigungsfristen und Laufzeiten bis zu drei Jahren haben, die nicht länger als einige Monate andauern. Der Kunde bekommt mit diesen Produkten die, die sehr flexibel sind, da sie eigentlich dem Kunden sofort oder aber zumindest schnell von den Kreditinstituten zur Verfügung gestellt werden können. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Sicherheit nicht mehr gegeben werden kann, dass die Menschen immer auch ausreichend finanzielle Mittel haben, sind diese Produkte sehr beliebt geworden.
Zu den kurzfristigen Geldanlagen gehören die Tagesgeldkonten, die Sparbücher, das Giro- oder Kreditkartenkonto und auch die Geldmarktfonds. Die Kunden müssen allerdings wegen dieser Flexibilität häufig auf eine höhere Verzinsung verzichten.

Mittelfristige Geldanlagen
Mittelfristige Geldanlagen haben eine Laufzeit zwischen drei und fünf Jahren. Die Kunden, die ihr Geld in diese Anlagen investieren, können ganz gut abschätzen, dass das Geld auch dann zur Verfügung stehen wird. Bei dieser Form der Geldanlage kann der Anleger aus einer Vielzahl der verschiedenen Produkte wählen, da in dieser Spanne eigentlich alle angeboten werden. Festgeldkonten, Wertpapiere, aber auch Tagesgeldkonten sind hier zu finden.

Langfristige Geldanlagen
Langfristige Geldanlagen sind dann zu finden, wenn eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren mit der Geldanlage auch erreicht werden kann. Damit die Kunden auch gute Renditen erzielen können, sollten diese Zeiten auch eingehalten werden. Sparbriefe, Aktien, aber auch Festgeldkonten sind hier zu finden.


Ratgeber Finanzen

Frage von Jutta Irma
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer

Geldanlage - Unterschiede der Geldanlageprodukte