Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  ÜBERSICHT

  Flug überbucht

  Flug annuliert / Flug storniert

  Anschlussflug verpasst

  Rechte der Fluggäste

  Hotel überbucht

  Mängel im Hotel

  Reisevertrag

  Reiserücktritt / Versicherung

  Reise Stornierung

  weitere Reiseversicherungen

  Koffer verschwunden

  Bahntransfer und Rechte der Reisenden

  Rail & Fly Ticket

  Schiffsreisen – Rechte der Reisenden

  All-inclusive Urlaub – Rechte der Reisenden

  Ferienhausanmietung – Rechte des Reisenden

  Reisebedingungen

  was genau ist ein Mangel?

  wie reklamieren

  mündliche Reklamation am Urlaubsort

  Die Mängelliste

  schriftliche Reklamation

  Frankfurter Tabelle

  Mangel und Kündigung des Reisevertrags – vorzeitiger Reiseabbruch

  Reisepreiserhöhung

  Wie Schadensersatzforderung gelten machen?

  Wie hoch kann die Schadensersatzforderung sein?

  Timesharing

  Tipp: Reisekatalog


Anzeigen

Reiserecht

 

    

Stornierung einer Reise 

Ein abgeschlossener Reisevertrag kann nicht, wie viele andere geschlossene Verträge, widerrufen werden. Damit aber nicht jeder, der eine Reise gebucht hat, diese auch gezwungen wird, anzutreten, muss die Reise storniert werden. Allerdings ist dieses nicht immer auch kostenfrei möglich. In vielen Fällen werden die Reiseveranstalter hier dem Reisenden eine Entschädigung in Rechnung stellen. Es ist gesetzlich nicht geregelt, dass dieses nicht passieren darf, da der Vertrag ja beidseitig geschlossen ist, aber es ist auch nirgend etwas über die Höhen der Entschädigung festgehalten, sodass die Reiseveranstalter hier beliebig handeln könnten.

Allerdings weisen die meisten Reiseveranstalter die Kosten, die bei einer Stornierung entstehen, in ihren Vertragsbedingungen mit aus. Und sollte dann eine Stornierung der Reise erfolgen, dann sind die Kosten, die hier zu finden sind, auch den Reisenden in Rechnung zu stellen. In den meisten Fällen richtet sich die Höhe der Stornokosten nach dem Zeitpunkt, wann die Reise storniert worden ist. Denn je näher der Reisezeitpunkt gerückt ist, umso geringer die Chancen, dass die Reise noch einmal weiterverkauft werden kann. Auch die Art der Reise findet in den Grundlagen der Stornokosten Berücksichtigung, besonders der Wert der Reise. Bei Pauschalreisen werden immer, wenn die Reise bis zu einer Woche vor Antritt storniert wird, durchschnittlich 15 – 30 Prozent der Kosten berechnet werden, bei einer Stornierung bis zu einem Tag vorher auch 50 Prozent der Kosten. Bei Kreuzfahrten allerdings sind die Kosten rund 15 – 20 Prozent höher. Sollte die Reise erst einen Tag vor Antritt storniert werden, dann kann auch der gesamte Reisepreis fällig werden.

Im Zweifelsfall kann auch hier nur eine Einzelentscheidung den Aufschluss bringen, welche Kosten dann auch tatsächlich gerechtfertigt sein können. Viele Gerichte haben hierzu schon die verschiedensten Fälle bearbeitet. Die Aussagen der Reiseunternehmen, warum die Kosten so hoch sind, sind sehr wichtig, aber auch die Beweggründe der Reisenden, warum die Reise tatsächlich storniert worden ist, kann die Richtung weisen, wenn der Schadensersatzanspruch gerichtlich verhandelt wird.

Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität


Ratgeber Finanzen

Reiserecht - Stornierung einer Reise