Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  ÜBERSICHT

  Geldanlagen Vergleiche

  Kreditinstitute

  Anlageprodukte abschliessen / eröffnen

  Einlagensicherheit

  Andere Formen der Sicherheiten

  Kapitalerträge versteuern

  richtige Geldanlage

  Unterschiede Geldanlageprodukte

  Festgeldkonto

  Festgeldkonto Vergleich

  Festgeldkonto kündigen, verlängern,

  Allgemeines Fonds

  Offene Investmentfonds / Aktienfonds

  Offene Investmentfonds / Geldmarktfonds

  Tagesgeldkonto

  Tagesgeldkonto Zinsen

  Tagesgeld – Vergleich

  Tagesgeldkonto eröffnen / verwalten

  Kapital Lebensversicherung

  Rentenversicherung

  Girokonto als Geldanlage

  Girokonto bei Geldanlageprodukten

  Sparbuch

  Besondere Sparbuchformen

  Sparplan

  Bausparen

  Konditionen Bausparvertrag

  Kreditkarte

  Sparbrief

  FAQ


Anzeigen

Kapitalanlage - Geldanlage

 

    

Offene Investmentfonds / Geldmarktfonds 

Eine Form der Geldanlage kann auch mit dem Erwerb von Geldmarktfonds, welche auch in der Form von Wertpapieren ausgegeben werden, genutzt werden. Hier kann der Kunde eine auch kurzfristige Geldanlage für sich nutzen, die hohe Renditen erwirtschaften lassen kann. Der Vorteil ist der, dass es bei den von den Kreditinstituten gewählten Wertpapieren um sehr sichere und stabile handelt, sodass es nicht zu sehr großen Kursschwankungen auch kommen muss. Sie können auftreten, aber sind nicht so häufig, wie sie bei anderen Investmentfonds vorkommen.
Für die Anlage kann der Kunde sich die Kreditinstitute aber auch andere Finanzdienstleister aussuchen, die sich hier betätigen. Die Fonds werden bei den entsprechenden Anbietern geführt, die sich am Geldmarkt aktiv beteiligen und in die Fonds mit den Geldern der Kunden investieren.
Die Zinsen, die die Anleger hier erwirtschaften können, werden auch taggenau abgerechnet werden, sodass der Kunde immer sehen kann, wie sich sein Fondsvermögen entwickelt. Weiterhin ist die Flexibilität in der schnellen Verfügung zu sehen, die allen Menschen in der heutigen Zeit sehr gelegen kommt. Aber auch als eine langfristige Geldanlage kann ein Geldmarktfonds den Kunden dienen und sorgt auch hier wegen der sehr sicheren Anlage für auf die Dauer gesehen, sehr gute Gewinne.
Kosten für die Ausgabe der Wertpapiere werden von den Kreditinstituten nur recht selten dem Kunden berechnet. Dafür werden für die Kontoführung des Depots Kosten erhoben, die sich aber auch in einem recht geringen Rahmen halten. Die meisten Geldmarktfonds werden von den Filialbanken für die Kunden angeboten, welches als Ersatz für das Tagesgeldkonto dient, welches in deren Produktangebot nur recht selten auch so zu finden ist. Im Grunde genommen kann es aber mit diesem auf eine Stufe gestellt werden: Sichere Form der Anlage, flexibel, weil täglich verfügbar und dennoch recht Ertragsstark.


Ratgeber Finanzen

Frage von Jutta Irma
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer

Geldanlage - Offene Investmentfonds / Geldmarktfonds