Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Offenmarktoperationen

Offenmarktoperationen werden von der Europäischen Zentralbank durchgeführt und verfolgen das Ziel, die Zins- und Geldmengenentwicklung des Finanzsystems zu steuern. So kann die EZB beispielsweise in den Markt schwemmen, indem sie verzinsliche Wertpapiere (meist Staatsanleihen oder Pfandbriefe) von Geschäftsbanken erwirbt und diesen im Gegenzug Geld zur Verfügung stellt. Umgekehrt kann durch den Aufkauf von Effekten auch die Geldmenge im Wirtschaftskreislauf verringert werden. Offenmarktoperationen dienen dazu, die Preisentwicklung eines Währungsraumes zu steuern und auch das Zinsniveau zu beeinflussen.
Die EZB verfolgt als oberstes Ziel die Wahrung der im Euroraum, versucht aber auch, konjunkturelle Begebenheiten zu berücksichtigen. Zinssatz und Geldmenge sind die beiden monetären Parameter, über die Einfluss auf die Realwirtschaft genommen werden kann.

Direktverweis auf den Begriff "Offenmarktoperationen" - einfach kopieren:

Offenmarktoperationen - Finanzlexikon