Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Nettobelastung

Als Nettobelastung wird die finanzielle Belastung durch ein Vorhaben nach Berücksichtigung der steuerlichen Effekte bezeichnet.
Erwirbt eine Privatperson beispielsweise eine Eigentumswohnung und vermietet diese, können die Zinsen für den zur Finanzierung genutzten Kredit als Betriebskosten genauso von der Steuer abgesetzt werden wie die planmäßigen Abschreibungen auf das Objekt, so dass sich das zu versteuernde Einkommen des Eigentümers reduziert und die Einkommensteuer nach Berücksichtigung von Mieteinnahmen und Betriebskosten geringer ausfällt. Die Nettobelastung ist dann der Betrag, um den sich das Nettoeinkommen im Vergleich zu einer Situation ohne Immobilienkauf verringert ist.
Aufgrund der steuerlichen Effekte ist sie geringer als die Bruttobelastung, was den Kauf von Immobilien zwecks Fremdvermietung für viele interessant macht.

Direktverweis auf den Begriff "Nettobelastung" - einfach kopieren:

Nettobelastung - Finanzlexikon