Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Kapitalherabsetzung

Bei der Kapitalherabsetzung wird das Eigenkapital eines Unternehmens verringert. Dies wird in der Regel dann vorgenommen, wenn sich das Unternehmen in einer kritischen finanziellen Situation befindet und die Insolvenz abgewendet werden soll.
Um die Unternehmung wieder geschäftsfähig zu machen, werden dabei in der Regel zwei Schritte durchgeführt. Im ersten Schritt wird das Grundkapital der Gesellschaft herabgesetzt, um den bilanziellen Verlust auszugleichen und eine Unterdeckung zu vermeiden. Im zweiten Schritt erfolgt dann eine gegen Einlagen, in deren Rahmen neues Kapital von den bestehenden Anteilseignern oder neuen Investoren bezogen wird.
Kapitalherabsetzungen finden relativ selten statt und können als letztes Mittel zur Rettung einer Aktiengesellschaft verstanden werden.

Direktverweis auf den Begriff "Kapitalherabsetzung" - einfach kopieren:

Kapitalherabsetzung - Finanzlexikon