Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Immobilien

Immobilien sind alle nicht beweglichen Wirtschaftsgüter. Dazu zählen Häuser, Wohnungen und Grundstücke. Besitzt ein Unternehmen Immobilien, sind diese in der Bilanz unter dem Posten „Grundstücke und Gebäude“ auszuweisen.
Immobilien können wie andere Wirtschaftsgüter auch erworben und veräußert sowie zur Vermietung und Verpachtung genutzt werden. Auch Leasing-Modelle für Immobilien existieren.
Der Erwerb einer Immobilie ist mit der Pflicht zur Leistung der Grunderwerbssteuer verbunden, die in den meisten Bundesländern 3,5 Prozent des Objektwertes beträgt. Immobilien werden nicht nur zur Nutzung, sondern auch als Kapitalanlage erworben.
Die Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sowie eventuelle Veräußerungsgewinne stellen dabei die Erträge dar, die mit dem Investment in eine Immobilie erwirtschaftet werden.

Direktverweis auf den Begriff "Immobilien" - einfach kopieren:

Immobilien - Finanzlexikon