Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Deckungsgrad

Als Deckungsgrad wird eine regelmäßig im Rahmen der Bilanzanalyse ermittelte Größe bezeichnet. Er wird unterteilt in die Ausprägungen A, B und C. Der Deckungsgrad A ist definiert als das Verhältnis von Eigenkapital zu , der Deckungsgrad B gibt das Verhältnis der Summe aus Eigenkapital und langfristigem Fremdkapital zu Anlagevermögen wider und der Deckungsgrad C definiert sich als das Verhältnis der Summe aus Eigenkapital und langfristigem Fremdkapital zu der Summe aus Anlagevermögen und langfristig gebundenem . Als Norm wird für den Deckungsgrad A ein Wert von 50 Prozent genannt, beim Deckungsgrad B gilt ein Wert von 100 Prozent als Normalzustand, der Deckungsgrad C sollte über 100 Prozent liegen. Je nach Branche können aber deutliche Abweichungen von dieser Norm existieren.

Direktverweis auf den Begriff "Deckungsgrad" - einfach kopieren:

Deckungsgrad - Finanzlexikon