Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Split (Aktiensplit)

Der Börsenbegriff Split steht für Aktiensplit. Beim Aktiensplit wird eine Aktie optisch verbilligt, indem ihr Kurs „gesplittet“ wird. Am elementarsten wird eine alte Aktie gegen mehreren neuen ausgetauscht. Bei einem Tauschverhältnis von 1:2 bekäme der für eine alte Aktie jeweils zwei neue. Das Tauschverhältnis kann auch komplizierter sein. Beim Tauschverhältnis 3:5 bekäme der Aktionär für drei alte Aktien fünf neue.

Ein Aktiensplit wird vorgenommen, wenn der Kurs einer Aktie sehr stark angestiegen ist und sie dadurch vor allem für die Kleinaktionäre zu teuer geworden ist, fachlich gesagt, eine „schwere“ (schwer handelbare) Aktie geworden ist.

Die jüngsten Beispiele für Aktiensplits von deutschen Aktien im Jahr 2008 sind im März 2008 von Porsche (1:10) und im April 2008 von E.ON (1:3) und von BASF (1:2).

Direktverweis auf den Begriff "Split (Aktiensplit)" - einfach kopieren:

Split (Aktiensplit) - Finanzlexikon