Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Kreditderivat

Ein Kreditderivat ist ein zweiseitige Vertrag, der es erlaubt das Kreditrisiko von anderen Risiken zu trennen und zu Isolieren. Durch diese Trennung wird das Kreditrisiko handelbar und kann auf eine andere Person übertragen werden. Diese Person wird auch Sicherungsgeber genannt. Die eigentlichen Kreditbeziehungen der Sicherungsnehmer werden dabei nicht verändert.

Es wird zwischen verschiedenen Derivatkategorien unterschieden: Zinsderivate und Währungsderivate, Kreditderivate, Aktienderivate.

Die genannten Derivate können nach verschiedenen versicherungsmathematischen Kriterien bewertet werden.

Historische Ausfallwahrscheinlichkeiten
Berechnung des erwarteten Verlusts
Zuschlag
Kein risikoneutraler Ansatz, d. h. die ist so nicht berechenbar

Durch die Auswahl von Derivaten ergeben sich auch bestimmte Grenzen und Probleme. Dies sind u. a.:

- Kreditrisiken sind nicht so homogen wie Marktrisiken
- Teilweise geringe Transparenz über das Pricing der Kreditderivate
- Asymmetrische Information
- Beschränktes Wissen über Ausfallwahrscheinlichkeiten und Korrelationen (bei Portfolios)

Kreditderivate dienen dazu, Kreditrisiken, die mit Anleihen, Krediten, Darlehen o.ä. verbunden sind,
auf den Sicherungsgeber zu übertragen. Auf Seite der Sicherungsnehmer kommt es dabei zu keiner Änderung
der Kreditbeziehungen.

Risiken können in zwei Gruppen unterteilt werden. Die Marktpreisrisiken beinhalten das Kursrisiko bei Zinsen, Aktien und . Die Ausfallrisiken und Bonitätsrisiken werden zu den Adressrisiken gezäht.

Eine Kreditleistung, die nicht erbracht wurde, ist der Auslöser bei den Ausfallrisiken, eine Expansion des
Risikoaufschlags bei den Bonitätsrisiken.

Kreditderivate können somit in ratingbezogene und ausfallbezogene Kreditderivate unterteilt werden.

Der Credit Default Swap gilt als die wichtigste Form der ausfallbezogenen Kreditderivate. Credit Linked Notes
sind Anlageprodukte, die in der Regel mit CDS kombiniert werden.

Direktverweis auf den Begriff "Kreditderivat" - einfach kopieren:

Kreditderivat - Finanzlexikon