Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Kassahandel

Kassahandel, vom italienischen Cassa = Behältnis, abgeleitet, bezeichnet die Gesamtheit aller Kassageschäfte an
den Waren- und Wertpapierbörsen. Anders als beim Terminhandel, bei dem die Erfüllung des Geschäftes zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, werden beim Kassahandel Waren oder Wertpapiere sofort oder sehr kurzfristig geliefert und auch bezahlt. Der Transfer dieser Kassageschäfte muß nach zwei Börsentagen spätestens abgeschlossen sein. Die Wertpapiere werden dabei entweder an einer Wertpapier-Sammelbank umgebucht oder von der Verkäufer-Bank an die Käufer-Bank geliefert. In Deutschland findet der Kassahandel hauptsächlich an Wertpapierbörsen statt, an Warenbörsen hingegen werden vor allem Termingeschäfte getätigt. Den Börsenmarkt für Kassageschäfte bezeichnet man auch als Kassamarkt, die Geschäftsabrechnung erfolgt zum Kassakurs.

Direktverweis auf den Begriff "Kassahandel" - einfach kopieren:

Kassahandel - Finanzlexikon