Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Gewinnmitnahme

Als Gewinnmitnahme oder auch Gewinnrealisierung wird der Gewinn bezeichnet, der durch den Verkauf von Aktien entstanden ist, deren Kurs gestiegen ist.

Beispiel:
Kaufkurs: 20 Euro
Aktueller Kurs: 24 Euro
Es wird damit gerechnet, dass die Aktie ihren Kurs nicht mehr lange beibehalten kann und das Wertpapier wird verkauft.
Gewinnmitnahme: 4 Euro

Die Gewinnmitnahme durch Investoren oder Anleger erfolgt meist, wenn davon auszugehen ist, dass die Aktie, die ihren Kurs gesteigert hat, ihren Aufwärtstrend nicht beibehalten kann, einzubrechen droht oder das so genannte Stop-Loss-Limit, also ein gesetztes Kursziel unterschritten wurde.

Gewinnmitnahmen führen Oft dazu, dass die kontinuierliche Steigerung eines Kurses abbricht oder der Kurs sogar einbricht. Hier spricht man von dem so genannten Mitnahme-Effekt.

Direktverweis auf den Begriff "Gewinnmitnahme" - einfach kopieren:

Gewinnmitnahme - Finanzlexikon