Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Gesamtkapital

Das Gesamtkapital ist das komplette Kapital einer Firma. An einer Bilanz kann man am besten erkennen aus welchen Faktoren das Gesamtkapital bestehen kann. Auf der Aktivseite der Bilanz erkennt man, dass das Gesamtvermögen aus dem besteht, d.h. es können Vorräte, Forderungen, Flüssige Mittel sein. Vorräte und Forderungen gehören deswegen zum Gesamtkapital, da diese auch verkauft werden können und dadurch wieder zu flüssigen Mitteln werden. Auf der Passivseite der Bilanz erkennt man, dass das Gesamtkapital aus Eigenkapital und Fremdkapital bestehen kann. Fremdkapital können kurzfristige oder langfristige Verbindlichkeiten sein. Es ist wichtig zu wissen, dass je höher der Anteil des Eigenkapital am Gesamtkapital ist umso krisenfester ist die Firma.

Direktverweis auf den Begriff "Gesamtkapital" - einfach kopieren:

Gesamtkapital - Finanzlexikon