Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Genussschein

Ein Genussschein verbrieft einen schuldrechtlichen Anspruch gegenüber dem Emittenten und stellt somit eine Anlageform dar. In erster Linie erhält der Investor den Anspruch auf Rückzahlung des Nominalwertes sowie ein verbrieftes Genussrecht für sein eingesetztes Kapital (Genussrechtskapital).
Dies können z.B. Gewinnbeteiligungen aus den Unternehmenserlösen sein oder auch Optionsrechte usw.
Damit sind Genussscheine eine Mischform zwischen fixverzinslichem Wertpapier und Unternehmensbeteiligung. Stimmrechte (wie z.B. bei einer Aktieninvestition) sind Genussscheininhabern jedoch verwehrt.
Dafür liegt die Erfolgsbeteiligung meist über der Rendite von festverzinslichen Wertpapieren. Erzielt die Gesellschaft keinen Gewinn, kann die Erfolgsbeteiligung ebenfalls ausgesetzt werden - im schlimmsten Falle ist sogar eine Verlustbeteiligung (begrenzt auf die gezeichnete Einlage) möglich.
Im Konkursfalle werden Ansprüche aus Genussscheinen nachrangig bedient, also erst nach der Befriedigung aller anderen .

Direktverweis auf den Begriff "Genussschein" - einfach kopieren:

Genussschein - Finanzlexikon