Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Bei der Finanzierung von sehr teuren Waren und Dienstleistungen- zum Beispiel in der Immobilien- beziehungsweise Baubranche - ist es üblich, dass der Auftragnehmer die Kosten für die Ausführung des Auftrags nicht komplett allein finanziert, sondern regelmäßige Vorschusszahlungen vom Auftraggeber erhält.

Sollte es jedoch zu einer Insolvenz des Auftragnehmers kommen und der Auftraggeber hat bereits Leistungen bezahlt, die noch nicht ausgeführt wurden, muss dieser eventuell mit einem hohen Kapitalverlust rechnen.
Um diesen zu vermeiden, gibt es die Vorauszahlungsbürgschaft. Hierbei bürgt eine dritte Partei dafür, dass für die Vorauszahlung die festgelegte Leistung erbracht wird. Kann der Auftragnehmer dies aufgrund einer Insolvenz nicht mehr tun, springt der Bürge ein und erstattet dem Auftraggeber die Vorauszahlung zurück.

Direktverweis auf den Begriff "" - einfach kopieren:

- Finanzlexikon