Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Verzugszinsen

Bei den so genannten Verzugszinsen handelt es sich um eine spezielle Art von Zinsen, die nur dann gezahlt werden müssen, wenn der Kapitalnehmer mit seinen Rückzahlungen in Verzug gerät.

Die Verzugszinsen sind aber in der Regel wesentlich höher als die normalen Zinssätze, die für Kredite und Darlehen gezahlt werden müssen. Gesetzlich vorgeschrieben ist dabei, dass Verzugszinsen auf einem gesonderten Konto verbucht werden müssen und nicht mit anderen Kapitalforderungen verrechnet werden dürfen. Ebenso ist die Höhe der Verzugszinsen gesetzlich festgelegt.

Momentan sieht die Situation so aus, dass der Zinssatz für Verzugszinsen bis zu 5 Prozent über dem Basiszinssatz liegen darf, wobei der Basiszinssatz jeweils von der Europäischen Zentralbank festgelegt wird.

Direktverweis auf den Begriff "Verzugszinsen" - einfach kopieren:

Verzugszinsen - Finanzlexikon