Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Die Überweisung ist eines der wichtigsten Elemente im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Sie findet zwischen dem Überweisenden und dem Zahlungsempfänger beziehungsweise Überweisungsempfänger statt.
Da es sich hierbei - wie gesagt - um eine bargeldlose Zahlungsform handelt, müssen beide Parteien über ein Konto verfügen, damit eine Überweisung abgewickelt werden kann. Am bekanntesten ist in Deutschland sicherlich die Einzelüberweisung.
Hierbei wird ein bestimmter Geldbetrag einmal an einen Zahlungsempfänger überwiesen. Daneben gibt es aber auch noch Dauerüberweisungen, bei denen in regelmäßigen Abständen ein festgelegter Betrag an einen Empfänger überwiesen wird. In Deutschland nennt man dies auch Dauerauftrag

Direktverweis auf den Begriff "" - einfach kopieren:

- Finanzlexikon