Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Privatinsolvenz

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer geschäftlichen Insolvenz (bzw. einem Konkurs) und einer Privatinsolvenz.
Wie der Name bereits andeutet, betrifft eine Privatinsolvenz ausschließlich die privaten Finanzen. Dabei ist es gleich, ob die betreffende Person angestellt oder selbstständig tätig ist – eine Privatinsolvenz kann jeden betreffen. Im Grunde bedeutet eine Privatinsolvenz nichts anderes, als das die insolvente Person nicht mehr in der Lage ist, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen.
Eine solche Privatinsolvenz gliedert sich dann in vier Schritte. Am Ende dieses Weges steht der so genannte Offenbarungseid, bei dem die insolvente Person rechtsgültig erklärt, keinerlei privates mehr zu besitzen.

Direktverweis auf den Begriff "Privatinsolvenz" - einfach kopieren:

Privatinsolvenz - Finanzlexikon