Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Nominalkapital

Wenn man vom Nominalkapital spricht, so ist damit in der Regel das Stammkapital einer Kapitalgesellschaft gemeint. Dieses wird auch oft als Grundkapital oder Zeichnungskapital bezeichnet.

Im Gesetz sind für die verschiedenen Gesellschaftsformen von Unternehmen verschiedene Nominalkapital-Beträge festgeschrieben. So müssen bei einer GmbH zum Beispiel mindestens 20.000 Euro als Stammkapital nachgewiesen werden, bevor diese gegründet werden kann (Ausnahme: die neue Mini-GmbH).
Bei einer Aktiengesellschaft müssen es dagegen schon mindestens 50.000 Euro sein. Auch für die Ausgabe von Aktien spielt das Nominalkapital eine entscheidende Rolle.

Direktverweis auf den Begriff "Nominalkapital" - einfach kopieren:

Nominalkapital - Finanzlexikon