Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Niedrigzinspolitik

Spricht man von einer so genannten Niedrigzinspolitik, so ist damit zumeist die Geschäftspolitik einer nationalen Zentralbank beziehungsweise der Europäischen Zentralbank gemeint.

Eine Phase mit Niedrigzinspolitik ergibt sich meistens dann, wenn sich finanzielle Krisen in einzelnen Ländern oder auch marktübergreifend anbahnen. Als Folge davon werden die Zentralbanken dazu übergehen, das allgemeine Zinsniveau für die betreffenden Länder oder Märkte besonders zu senken. Ziel dieser Aktion ist, die Unternehmen im betreffenden Wirtschaftsraum zu neuen Investitionen anzuhalten, so dass sich der Markt dadurch wieder von selbst reguliert.
Eine solche Niedrigzinspolitik kann allerdings immer nur zeitlich begrenzt durchgeführt werden, da ansonsten empfindliche wirtschaftliche Auswirkungen die Folge sein können.

Direktverweis auf den Begriff "Niedrigzinspolitik" - einfach kopieren:

Niedrigzinspolitik - Finanzlexikon