Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Leveragetheorie

Als Leveragetheorie wird ein Phänomen an den Aktienmärkten bezeichnet, das immer dann zu beobachten ist, wenn die Aktienmärkte besonders stark schwanken.
Die Kurse sinken in diesem Fall mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, während sie wieder steigen, wenn die Schwankungen an den Aktienmärkten abnehmen. Als Erklärung für die Leveragetheorie wird folgender Umstand angeführt:
befinden sich die Aktienmärkte in einer Phase mit besonders starken Schwankungen, passen die Banken in der Regel ihre Kreditzinsen an diese Schwankungen an beziehungsweise erhöhen diese. Dadurch erhöhen sich auch die Kosten, welche für den Verlust der aufgewendet werden müssen.
Diese Kosten lassen ein Unternehmen unrentabel arbeiten, so dass der Wert des Unternehmens an den Börsen sinkt und die Anleger sich mit dem Kauf entsprechender Aktien zurückhalten. Dadurch sinken in der Folge die Kurse.

Direktverweis auf den Begriff "Leveragetheorie" - einfach kopieren:

Leveragetheorie - Finanzlexikon