Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Depositen

Zu den Depositen einer Geschäftsbank zählen die Sicht- und Termineinlagen von Kunden.
Sichteinlagen sind täglich verfügbar bzw. unterliegen einer Kündigungsfrist von weniger als 30 Tagen. Sie werden daher auch als „Giroeinlagen“ bezeichnet, weil über sie das Tagesgeschäft, wie beispielsweise Überweisungen o.ä., abgewickelt wird.
Längerfristige Einlagen werden als Termineinlagen bezeichnet. Dazu zählen beispielsweise Kündigungs- oder Festgelder bzw. Monats- oder Zweimonatsgelder usw. Diese unterliegen in der Regel einer längeren Kündigungsfrist und stehen der Bank für eine bestimmt definierte Zeit zur Verfügung. Beide genannten Arten sind Geldeinlagen von Kunden, die gegen Verzinsung bei der Bank angelegt werden.

Spareinlagen werden jedoch nicht zu den Depositen dazugerechnet.
Zusammen mit den Sparleinlagen zählen die Depositen zu den wichtigsten Kreditrefinanzierungsquellen von Kreditinstituten.

Direktverweis auf den Begriff "Depositen" - einfach kopieren:

Depositen - Finanzlexikon