Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Als Vermögensaufbau werden grundsätzlich alle Maßnahmen bezeichnet, die darauf ausgelegt sind, über einen längeren Zeitraum – mitunter mehrere Jahrzehnte – ein größeres aufzubauen. Es kann sich dabei um die regelmäßigen Einzahlungen in Lebens- oder Rentenversicherungen genauso handeln wie um den stetigen Erwerb von Fondsanteilen über einen Sparplan.
Auch die Finanzierung einer Immobilie über einen Kredit ist dem Vermögensaufbau zuzurechnen. Am Ende des Prozesses, das in der Regel auf den voraussichtlichen Eintritt in den Ruhestand datiert ist, sollte ein beträchtliches Vermögen stehen, mit dem der Lebensabend bestritten werden kann und das idealerweise auch dazu ausreicht, dem Nachwuchs ein gewisses Startkapital an die Hand zu geben.
Viele Banken bieten spezielle Verträge für den Vermögensaufbau an.

Direktverweis auf den Begriff "" - einfach kopieren:

- Finanzlexikon