Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Netzeffekt

Als Netzeffekt wird in der Konsumententheorie die Eigenschaft manche bezeichnet, deren Nutzen mit der Zahl derer, die sie besitzen, ansteigt. Ein klassisches Beispiel ist der Telefonanschluss:
Würde eine Person als einzige in einem Land ein Telefon inklusive Anschluss besitzen, wäre der Nutzen des Anschlusses gleich Null, weil niemand anderes angerufen werden könnte und auch niemand anruft. Je mehr Menschen ein Telefon besitzen, desto größer ist der Nutzen. Abgewandelt finden sich Netzeffekte auch heute noch in der Telekommunikationsbranche:
Viele Mobilfunkanbieter bieten Tarife an, bei denen im eigenen Netz unbegrenzt und kostenfrei telefoniert werden kann. Auch hier gilt, dass mit der Zahl der Nutzer eines solchen Tarifs dessen Nutzen für den Kunden steigt.

Direktverweis auf den Begriff "Netzeffekt" - einfach kopieren:

Netzeffekt - Finanzlexikon