Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Inflationsbindung

Viele Mietverträge enthalten eine Klausel, die besagt, dass beide Parteien das Recht haben, die Mietzahlung an den Preisindex des Statistischen Bundesamtes anzupassen. Die Möglichkeit zur Anpassung besteht in der Regel einmal im Jahr.
Der offizielle Verbraucherpreisindex dient dann zur Anpassung der monatlichen Miete. Steigen die gemessenen Verbraucherpreise in einem bestimmten Jahr beispielweise um drei Prozent, kann der Vermieter vom Mieter auch eine Erhöhung der Miete um drei Prozent verlangen. Sinken die Verbraucherpreise hingegen um ein Prozent, kann der Mieter die Reduktion der Mietzahlung um ein Prozent von seinem Vermieter verlangen.
Trotz der Klausel ist stets eine schriftliche Benachrichtigung seitens der veranlassenden Partei an den Empfänger erforderlich. Unterbleibt diese, gilt die Änderung der Miete als unwirksam.

Direktverweis auf den Begriff "Inflationsbindung" - einfach kopieren:

Inflationsbindung - Finanzlexikon