Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

Kreditantrag

Kreditratgeber

Kreditvergleich

Kredit ohne Schufa

Autokredit ohne Schufa

Kredit-Tipps

Schufa-Infos

Schweizer Kredit

Ratenkredit

Kredit für Soldaten

Kreditlexikon

Prepaid Kreditkarten

Versicherungsvergleich

private Krankenversicherung


Anzeigen


Interessante Artikel

  Der Online Kreditmarkt

  Urlaubskredit

  Kreditumschuldung

  Kredit oder Leasing

  Der Baukredit

  Kreditfinanzierte Schönheits-OP

  Darlehen - Kleinkredit

  Eigenheimfinanzierung

Forward Darlehen

Kreditarten

Studentenkredite

Kreditberechnung

Schuldscheindarlehen

Existenzgründungsdarlehen

Avalkredite

Kredit von privat

Kreditbesicherung

Finanzierungsvergleich

Kreditkosten

Förderungsdarlehen

Betriebsmittelkredit

Geldleihe-Kreditleihe

Roll Over Kredite

Diskontkredite

kostenloses Girokonto


Lexikon

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche:

Sparbuch

Ein Sparbuch ist eine Form der Geldeinlage bei einem Kreditinstitut und wird daher auch von nahezu allen Kreditinstituten nach wie vor angeboten. Bei dieser Form der Geldanlage kann der Anleger täglich über Geldbeträge verfügen, sofern ein vorher vertraglich festgelegter pro Monat nicht überschritten wird. Bei einer Kündigung besteht eine Kündigungsfrist von, je nach Anbieter, drei Monaten. Die sogenannten mündelsicheren Sparbücher gelten als sichere und risikoarme bzw. risikolose Anlagenform, bei der sowohl die anfallenden Zinsen als auch die Rückzahlung des Guthabens garantiert sind. Die Spareinlagen auf den Sparbüchern unterliegen vollständig der Einlagensicherung, wodurch eben die vorweg genannte Rückzahlung garantiert werden kann. Leider ist die Verzinsung sehr schlecht und beträgt in den meisten Fällen nicht mal ganze zwei Prozent pro Jahr. In den meisten Kreditinstituten wird das Sparbuch in Buchform zunehmend häufig durch sog. Sparcards im Kreditkartenformat oder durch Loseblattsammlungen ähnlich der Blätter für normale Girokontoauszüge ersetzt.

Verfügung und Verzinsung

Das Sparbuch kann in Form eines sog. Namenssparbuchs oder eines sog. Überbringersparbuchs geführt werden. In beiden Fällen weist es die Geldbewegungen der Geldanlage aus, so dass meist die Einzahlungen und Auszahlungen verbucht und für den Anleger im Sparbuch nachlesbar schriftlich festgehalten sind. Ein Namenssparbuch läuft, wie der Name schon sagt, auf den Namen eines Anleger oder einer Anlegergemeinschaft (es können also auch mehrere Personen ein gemeinsames Sparbuch fühen), die dann auch berechtigt sind, entweder alleine oder gemeinsam Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen. Wie bereits angedeutet, ist die Verzinsung von Sparbüchern derzeit sehr schlecht und beträgt nicht mal zwei Prozen, so dass man über alternative Anlageformen nachdenken sollte. Auch die lässt zu wünschen übrig, denn das Guthaben kann nur zu einem bestimmten Betrag je Kalendermonat abgehoben bzw. ausgezahlt werden. Ansonsten is eine Kündigung mit vorheriger Einhaltung einer Kündigungsfrist zu beachten.

Alternativen

Wie oben bereits angeführt, wird das Sparbuch derzeit nur sehr schlecht verzinst. Hier lohnt es sich für Anleger, über alternative Sparformen und Geldanlagen nachzudenken, um nicht jedes Jahr wertvolle Zinsen zu verschenken. Dabei sollte man bedenken, welche Sparformen in Frage kommen könnten, wie lange die Laufzeit des Sparkontos bzw. der Geldanlage sein sollte, in wie weit man als Anleger bereit ist, auch ein gewisses Risiko zu tragen, und ob eine tägliche Verfügbarkeit über das Guthaben gewährleistet sein muss oder soll. Eine Alternative zum Sparbuch, bei der ebenfalls täglich über das Guthaben verfügt werden kann, ist zum Beispiel das Tagesgeld bzw. das Tagesgeldkonto, bei dem es gegenüber dem Sparbuch auch den Vorteil gibt, das man über das gesamte Guthaben verfügen kann und nicht nur über einen festgelegten Betrag je Monat.

Direktverweis auf den Begriff "Sparbuch" - einfach kopieren:

Sparbuch - Finanzlexikon