Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  Kreditratgeber

  Kreditvergleich

  Kredit ohne Schufa

  Autokredit ohne Schufa

  Kredit-Tipps

  Schufa-Infos

  Schweizer Kredit

  Ratenkredit

  Kredit für Soldaten

  Kreditlexikon

  Versicherungsvergleich

  private Krankenversicherung


Anzeigen

Kredite für Selbständige

 

jetzt kostenlos Kredit für Selbständige beantragen ( hier klicken )

Wenn Sie einen Kredit für Selbständige beantragen wollen, stoßen Sie mittlerweile oft auf erschwerte Bedingungen. Grund für diese Tatsache ist eine ab 2007 wirksamwerdende Verordnung der Bank für internationale Zusammenarbeit für die Vergabe von Krediten. Inhalt dieser Verordnung ist die Vorgabe für Kreditinstitute, ihr Kapital dem jeweiligen Risiko anzupassen. Das hat zur Folge, dass die Überprüfung der Kreditpartner forciert wird, um bei einem größeren Risiko eben höhere Zinsen zu verlangen. 

 

Der Finanzierungszins liegt schon heute bei Selbständigen etwa 1 Prozent über einem vergleichbaren Wert für Personen in Angestelltenverhältnissen, womit im Verlaufe eines Jahres, abhängig von der Größe des Kredits für Selbständige, zusätzliche Aufwendungen für Selbständige im Mehrstehlligen Eurobereich hinzukommen können. Grund für die „Schlechterstellung“ von Selbständigen liegt in der finanziellen Unsicherheit im Vergleich zu Angestellten oder sogar Beamten. Aufgrund des mangelnden festen Einkommens, sind Kredite für Selbständige höher verzinst, als Kredite für Festangestellte. Überprüfen Sie deshalb gut die angebotenen Zinskonditionen und vergleichen Sie die Angebote.


Checkliste Kredit für Selbständige
Der Kredit für Selbständige und Freiberufler ist – im Gegensatz zum Kredit für normale Angestellte – weitaus schwerer zu bekommen und benötigt eine weitaus intensivere Vorbereitung. Der Grund: Arbeitnehmer mit unbefristetem Arbeitsvertrag oder auch Beamte bekommen in der Regel schnell, unkompliziert und relativ preiswert ein Darlehen. Der Arbeitsvertrag bildet in diesen Fällen die Sicherheit für die Bank. Selbstständige müssen an dieser Stelle hingegen meist wesentlich detailliertere Prüfungen ihres finanziellen Backgrounds über sich ergehen lassen, da von den Banken das Risiko eines Zahlungsausfalls als sehr groß erachtet wird. Im Klartext heißt dies: der Kredit für Selbständige wird nur vergeben, wenn eine ausreichende Kreditwürdigkeit bei der betreffenden Person gegeben ist.

Selbständige dürfen keinen negativen Eintrag in der Schufa haben
Wer als Selbständiger bzw. Freiberufler einen Kredit aufnehmen möchte, muss zunächst einmal diverse Voraussetzungen erfüllen. Die Einnahmen von Selbständigen lassen sich nämlich in den wenigsten Fällen klar mit nur einem Dokument wie dem Arbeitsvertrag belegen. So müssen – je nach Kreditinstitut – Verdienstnachweise mindestens über die letzten beiden, häufig aber auch über die letzten drei Jahre vorgelegt werden. Kopien von Kontoauszügen sind dafür alleine bei weitem nicht ausreichend. Auch Steuerbescheinigungen zurückliegender Jahre werden ebenso wie der Einblick in die Bilanzen nicht selten verlangt. Es darf ferner kein negativer Schufa-Eintrag vorliegen und der Kreditnehmer muss zudem natürlich das 18. Lebensjahr bereits überschritten haben.

Ein hohes Einkommen ist nicht der entscheidender Faktor für einen Kredit
Ein hohes Einkommen ist an dieser Stelle für einen Kredit kein entscheidender Faktor, da laut Argumentation der Banken nicht die Höhe, sondern die Sicherheit und Langfristigkeit der Einnahmen die entscheidende Rolle spielt. Schließlich können jederzeit die Geschäfte einbrechen und das vorhandene Einkommen dadurch plötzlich deutlich schmälern. Dies erklärt auch, warum beim Kredit für Selbständige oftmals höhere Zinsen als bei Angestellten verlangt werden – das Risiko der Bank ist hier schlichtweg größer. Wer sich erst vor Kurzem selbständig gemacht hat und noch keine entsprechenden kontinuierlichen Einnahmen nachweisen kann, hat in der Regel keine Chance auf einen Kredit, falls er nicht andere Vermögenswerte in der Hinterhand haben sollte. Kaum einen Unterschied sehen Banken mittlerweile übrigens darin, ob der Antragsteller selbständig oder freiberuflich tätig ist. In die Entscheidung fließen darüber hinaus noch viele weitere Faktoren ein: Zum Beispiel das Geschäftsmodell des Antragstellers, die Branche, in der er aktiv ist sowie die Qualifikation, die er in seinem Tätigkeitsfeld aufweisen kann.

Zwei verschiedene Modelle stehen beim Kredit für Selbständige zur Auswahl
Unterschieden wird beim Kredit für Selbständige meist zwischen zwei Modellen zur Finanzierungsmöglichkeit. So gibt es einerseits konventionelle Anbieter wie eine ganze Reihe von Direktbanken, bei welchen normale Arbeitnehmer und Selbständige im Prinzip die gleichen Bedingungen vorfinden. Vorliegen muss ein höchstens drei Jahre alter der Nachweis der erbrachten Einkommenssteuer. Das monatliche Einkommen setzt sich hierbei zusammen aus allen Gewinnen, abzüglich der Einkommenssteuer die im Rahmen der selbständigen Tätigkeit erzielt wurden. Anschließend wird diese Summe noch durch zwölf geteilt.

Bei „Peer to Peer Krediten“ ist nicht die Bank der Bewilliger des Kredits
Das zweite Modell sind „Peer to Peer Kredite“. Bei dieser neuartigen Form ist nicht das Kreditinstitut der Bewilliger des Kredits, sondern ein Privatmensch, der ein so genanntes „Kreditprojekt“ als Investor fördert. Die Absicherung im Falle eines Kreditausfalls übernimmt allerdings wiederum eine im Hintergrund auftretende Bank.

jetzt kostenlos Kredit für Selbständige beantragen ( hier klicken )


Ratgeber Finanzen

Frage von mike
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Horst
Frage von Anonymen Teilnehmer

Kredit für Selbständige - Kredit ohne Schufa