Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  ÜBERSICHT

  Geldanlagen Vergleiche

  Kreditinstitute

  Anlageprodukte abschliessen / eröffnen

  Einlagensicherheit

  Andere Formen der Sicherheiten

  Kapitalerträge versteuern

  richtige Geldanlage

  Unterschiede Geldanlageprodukte

  Festgeldkonto

  Festgeldkonto Vergleich

  Festgeldkonto kündigen, verlängern,

  Allgemeines Fonds

  Offene Investmentfonds / Aktienfonds

  Offene Investmentfonds / Geldmarktfonds

  Tagesgeldkonto

  Tagesgeldkonto Zinsen

  Tagesgeld – Vergleich

  Tagesgeldkonto eröffnen / verwalten

  Kapital Lebensversicherung

  Rentenversicherung

  Girokonto als Geldanlage

  Girokonto bei Geldanlageprodukten

  Sparbuch

  Besondere Sparbuchformen

  Sparplan

  Bausparen

  Konditionen Bausparvertrag

  Kreditkarte

  Sparbrief

  FAQ


Anzeigen

Kapitalanlage - Geldanlage

 

    

Girokonto als Geldanlage? 

Dem Girokonto wird in der Gesellschaft die Aufgabe gegeben, dass die Menschen aktiv am gesamten Geldmarkt teilnehmen können. Auf dem Konto werden die Gutschriften gebucht, wie der Eingang von Lohn oder Gehalt, aber der Kunde kann auch seine Ausgaben, wie Mietzahlungen, Versicherungsbeiträge, etc. über das Girokonto abwickeln.
Ohne ein Girokonto zu besitzen, sind die Menschen in der heutigen Zeit eigentlich benachteiligt, da es so eine große Bedeutung hat. Und genau dieses ist auch der Grund, warum das Girokonto zwar als Geldanlage genutzt werden kann, es aber nicht den Effekt erzielen kann, auch genügend Geld erwirtschaften zu können. Die Hauptaufgabe des Kontos ist es, den Menschen ermöglichen zu können, Zahlungen entgegen zu nehmen und zu tätigen. Die Zinsen für das Guthaben auf dem Girokonto sind daher nur sehr, sehr gering. Als eine richtige Geldanlage sollte es daher auch nicht genutzt werden, da die Gewinne nicht immer auch die besten sind.
Dennoch gibt es einige Ausnahmen am Markt, die auch bei einem normalen Girokonto den Kunden Erträge anbieten können, die mit denen von anderen nicht so hoch verzinsten Anlageprodukten, wie dem Tagesgeldkonto, auch mithalten können. Diese Anbieter sind aus den Vergleichen zu den Girokonten zu entnehmen. Zudem bietet das Girokonto, als eines der flexibelsten Formen den Menschen weitere Vorteile an. So ist der angelegte Geldbetrag immer und rund um die Uhr verfügbar, noch nicht einmal das Tagesgeldkonto kann hier mithalten, da es auch von diesem erst auf das Referenzkonto überwiesen werden muss. Zudem erfolgt die Abrechnung der Zinsen immer mit dem Kontoabschluss, welcher monatlich oder auch einmal im Quartal erfolgt. Auch die Tatsache, dass den Menschen mit dem Girokonto mehr an Funktionen angeboten wird, als mit anderen Anlageprodukten spricht für sich.

Das Girokonto als die Geldanlage sollte auch nur dann genutzt werden, wenn ein Vergleich gemacht worden ist, bei dem das Kreditinstitut mit den besten Zinsen hervorgegangen ist. Die Zinssätze sollten sich an anderen Produkten orientieren können. Nur so bietet das Girokonto auch einen Gewinn für das angelegte Geld an.


Ratgeber Finanzen

Frage von Jutta Irma
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer

Geldanlage - Girokonto als Geldanlage