Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Ratgeber Finanzen


Anzeigen


Banken Voting

Sind Sie mit dem Online Auftritt, den Konditionen Ihrer Bank zufrieden? Geben Sie hier Ihre Bewertung ab, Zeitaufwand keine 2 Minuten!


1. Creditplus
2. TARGOBANK
3. Credit Europe Bank

Bisher 2154 Bewertungen

Ratgeber Finanzen

Suche:

Discountzertifikate: Instrument der Profis





Discountzertifikate sind auf dem deutschen Markt noch relativ neu. Das ihnen zugrunde liegende Konzept allerdings wird in der professionellen Vermögensverwaltung bereits seit Jahrzehnten eingesetzt und dort als „Covered Call Writing“ bezeichnet. Das Prinzip: Der Investor erwirbt eine Aktie und verkauft gleichzeitig eine Kaufoption auf dieselbe Aktie. Für die Stillhalterposition erhält der Anleger dabei eine Prämie, die seinen Gewinn zunächst erhöht. Die Prämie bietet einen Risikopuffer für den Fall sinkender Aktienkurse. An steigenden Notierungen partizipiert der Investor bis zum Basispreis der Option: Liegt der Kurs des Underlyings über dem Strikepreis, befindet sich die Option im Geld und wird vom Inhaber ausgeübt. Der Gewinn des Investors beläuft sich dann auf die Summe des Kursgewinns bis zum Strike und der Optionsprämie.
Covered Call Writing dient dazu, die Erträge eines Portfolios zu glätten: Die Renditen weichen im Zeitverlauf weniger stark von ihrem Durchschnittswert ab, als es bei einer reinen Aktienposition der Fall ist. Bei dem Ansatz handelt es sich letztlich um ein Tauschgeschäft: Der Investor tauscht überdurchschnittlich hohe Renditen gegen eine höhere Eintrittswahrscheinlichkeit positiver Ergebnisse ein. Die Vorgehensweise bietet einen weiteren Vorteil: In Zeiten stark volatiler Märkte (die erfahrungsgemäß mit fallenden Kursen einhergehen) kann der Investor deutlich höhere Einnahmen durch den Verkauf der Calloptionen generieren, da deren Preis positiv von der impliziten Volatilität abhängt. Dieser Umstand verstärkt die Glättungskomponente zusätzlich.
Privatanleger können den Ansatz bequem in Eigenregie durchführen, ohne ein Eurex-Konto zu eröffnen, indem Discountzertifikate erworben werden. Rollierende Produkte sind dabei die beste Alternative für langfristig ausgerichtete Engagements. Auch wenn Discountprodukte nicht vor großen Kursverlusten schützen, stellen sei dennoch einen erstklassigen Ansatz für konservative Aktienanleger dar.
Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität



Direktverweis "Discountzertifikate: Instrument der Profis" - einfach kopieren:

Ähnliche Fragen zum Thema:

Discountzertifikate: Instrument der Profis - Ratgeber Finanzen