Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Ratgeber Finanzen


Anzeigen


Banken Voting

Sind Sie mit dem Online Auftritt, den Konditionen Ihrer Bank zufrieden? Geben Sie hier Ihre Bewertung ab, Zeitaufwand keine 2 Minuten!


1. Creditplus
2. TARGOBANK
3. Credit Europe Bank

Bisher 2154 Bewertungen

Ratgeber Finanzen

Suche:

KfW-Programme helfen bei der Immobilienfinanzierung





Privater Immobilienbesitz ist seit je her im staatlichen Interesse – Hausbesitzer schließlich, das wusste schon der erste Kanzler der Republik, Konrad Adenauer, zetteln keine Revolutionen an. Zwar wurde die Eigenheimzulage im Jahr 2006 abgeschafft – staatliche Unterstützung beim Einzug in die eigenen vier Wände gibt es dennoch. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, die als öffentliche Förderbank zu 80 Prozent im Besitz des Bundes und zu 20 Prozent im Besitz der Länder ist, vergibt günstige Darlehen. Dabei werden breite Teile der Bevölkerung durch großzügige Zuteilungsvoraussetzungen angesprochen.
Im Wohneigentumsprogramm können Bau- oder Erwerbsvorhaben zu 30 Prozent über ein zinsgünstiges Darlehen abgedeckt werden, das ohne Kostenaufschlag nachrangig ins Grundbuch eingetragen werden kann. Auf diese Weise wird die Verhandlungsposition gegenüber anderen an der Finanzierung beteiligten Kreditinstituten besser und die Kosten können reduziert werden.
Besonders gefördert werden Bauvorhaben mit ökologischem Mehrwert: Im Rahmen der KfW-Energiesparhaus-Programme können bis zu 50.000 Euro der Investitionskosten mit aus dem Bundeshaushalt verbilligten Krediten finanziert werden. Die Voraussetzung für die Auszahlung der Mittel ist dabei eine energieeffiziente Bauweise: Energiesparhäuser dürfen einen Primärenergiebedarf von 40 bzw. 60 Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche nicht überschreiten. In Zeiten hoher Preise für fossile Brennstoffe bietet Eigentümern ein sparsames Objekt damit einen doppelten Kostenvorteil.
Die Kredite der KfW werden über das Hausbankverfahren ausgereicht und müssen dementsprechend bei gewöhnlichen Geschäftsbanken beantragt werden. Die Vertriebspartner der Förderbank erhalten im Gegenzug von dieser eine Provision. Mit dem niederländischen Geldhaus ING-DIBA gibt eine Bank Teile ihrer Vergütung an den Kunden weiter: Die Zinsen für KfW-Darlehen werden von der ING über die gesamte Laufzeit hinweg um 0,25 Prozent vergünstigt.
Fazit: Wer eine Immobilie finanzieren möchte, sollte sich die Angebote der Staatsbank genau ansehen - der Aufwand kann sich in barer Münze auszahlen.
Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität



Direktverweis "KfW-Programme helfen bei der Immobilienfinanzierung" - einfach kopieren:

Ähnliche Fragen zum Thema:

KfW-Programme helfen bei der Immobilienfinanzierung - Ratgeber Finanzen