Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Ratgeber Finanzen


Anzeigen


Banken Voting

Sind Sie mit dem Online Auftritt, den Konditionen Ihrer Bank zufrieden? Geben Sie hier Ihre Bewertung ab, Zeitaufwand keine 2 Minuten!


1. Creditplus
2. TARGOBANK
3. Credit Europe Bank

Bisher 2154 Bewertungen

Ratgeber Finanzen

Suche:

Santander Consumer Bank





Bei der Santander Consumer Bank handelt es sich um eine Aktiengesellschaft, die vollständig der spanischen Banco Santander angehört und ihren Geschäftsschwerpunkt auf die Vergabe von Krediten zur Finanzierung von Automobilen und Konsumgütern gelegt hat. Zudem unterhält man auch ein Direkt- und Filialbankgeschäft, um so Privatkunden zu bedienen.

Daten, Fakten und die Entwicklung der Santander Consumer Bank

1957 wurde die Santander Consumer Bank, bzw. deren Vorläufer, als Curt Briechle KG Absatzfinanzierung in Mönchengladbach gegründet und 1968 dann in die Bankhaus Centrale Credit AG umgewandelt und umbenannt. 1987 ging die Bank dann zu 100 % in den Besitz der spanischen Banco Santander Central Hispano (BSCH) über, im Zuge dessen wurde sie erneut umbenannt, der Name lautete ab sofort „CC-Bank AG“. 1988 wurde die CC-Bank zu 50 % von der Royal Bank of Scotland übernommen, ehe die BSCH die Anteile 1996 wieder von der Royal Bank of Scotland zurück kaufte. Im Jahr 2002 fusionierte die CC-Bank mit der AKB Privat- und Handelsbank aus Köln, 2003 vereinte die BSCH die CC-Bank mit der Santander Direkt Bank AG aus Frankfurt. Seit Oktober 2004 werden die Geschäfte der CC-Bank unter dem Markennamen Santander Consumer CC-Bank geführt, mit der erneuten Umbenennung ging eine Anpassung des Corporate Designs an die Muttergesellschaft BSCH einher, zunächst firmierte man trotz des neuen Markennamens als CC-Bank, ehe man 2006 auch die offizielle Umfirmierung im Handelsregister als Santader Consumer Bank AG vornahm und auch den Zusatz CC-Bank verzichtete. 2008 übernahm die Santander Consumer Finance von der Royal Bank of Scotland die Geschäftseinheit der Konsumentenkredite und damit auch die Handelsmarke ComfortCard in den Ländern Deutschland, Holland, Belgien und Österreich. 2009 fusionierte man dann mit der GE Money Bank GmbH, 2011 ging dann auch das Privatkundengeschäft der deutschen SEB an die BSCH über. Die SEB firmiert nun als Santander Bank – Zweigniederlassung der Santander Consumer Bank AG.

Aktuell beschäftigt die Santander Consumer Bank mit Sitz in Mönchengladbach über 4.000 Mitarbeiter (nach Übernahme der SEB) und betreibt knapp 350 Filialen sowie acht Händler-Vertriebs-Center, in denen mehr als sieben Millionen Kunden betreut werden. Die Bilanzsumme des Unternehmens lag im Jahr 2010 bei 31,5 Milliarden Euro, Vorstandsvorsitzender ist Ulrich Leuschner, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Schumeckers. Die Organisation der Santander Consumer Bank gliedert sich in die Santander Direkt Bank und in die Santander Bank.

Das Angebot der Santander Consumer Bank

Das Angebot der Santander Consumer Bank konzentriert sich in der Vergabe von Konsumentenkrediten für Fahrzeuge und Konsumgüter, in vielen Fällen kooperiert die Bank dazu auch direkt mit Unternehmen, die den Endkunden dann Finanzierungsmöglichkeiten anbieten. Neben Handels- bedient die Santander Consumer Bank auch Privatkunden in ihren Filialen oder im Directbanking-Verfahren via Internet oder Telefon. Im Bereich der Finanzierung bietet die Santander Consumer Bank dabei Produkte zur Finanzierung von Kraftfahrzeugen und Bauvorhaben, den BestCredit sowie das Verfügungskonto an. Im Konto- und Kartenbereich könne Girokonten, Kreditkarten und die so genannte CleverCard beantragt werden. Bei den Geldanlagen werden Tagesgeldkonten, Sparbriefe und die Option BestInvest angeboten, im Bereich der Fonds Renten-, Aktien- und Mischfonds. Auch Versicherungen zählen zum umfassenden Angebit der Santander Consumer Bank, hierbei wären die private Renten- und die Kapitallebensversicherung sowie die Prämienrente und die Sterbegeldversicherung zu nennen.

Im Folgenden eine Auswahl verschiedener Angebote der Santander Consumer Bank in der Übersicht:

Der Santander BestCredit

Der BestCredit kann in einer Höhe zwischen 1.000 und 60.000 Euro beantragt werden, die Ratenlaufzeit ist zwischen 12 und 84 Monaten wählbar, die jeweilige Ratenhöhe hängt dann von der Gesamthöhe des Kredits und der entsprechenden Laufzeit ab. Der effektive Jahreszins ist ebenfalls von diesen Faktoren abhängig, liegt jedoch immer zwischen 6,98 % und 7,98 % p.a. Beim Ausfüllen des Online-Antrags hat man zudem die Möglichkeit, die Höhe der monatlichen Raten selbst mitzubestimmen – dementsprechend kann sich dann die Laufzeit verändern. Innerhalb des Kreditantrags müssen Angaben zur Person, zum Beruf und zur finanziellen Situation (regelmäßiges Einkommen und regelmäßige Ausgaben) gemacht werden.

Finanzierung von Autos, Motorrädern und/oder Caravans

Im Bereich der Finanzierung von Kraftfahrzeugen bietet die Santander Consumer Bank viele verschiedene Optionen an, so etwa den AutoDispoPlus, die Budgetfinanzierung, das Leasing, die Leichtkauffinanzierung, die Reparaturfinanzierung oder auch die Santander AutoFlat. Mit der Option AUTOFLEX legen Kunden beispielsweise eine monatliche Höchst- sowie eine monatliche Mindestrate fest. Innerhalb dieser Spanne können sie die zu leistenden Raten flexibel ändern und so auf ihre aktuelle Situation anpassen. Die AutoDispoPlus-Card ist eine Kreditkarte, die nicht nur beim regulären Einkauf als bargeldloses Zahlungsmittel eingesetzt werden kann, sondern auch bei Inspektionen, Reparaturen oder beim Kauf von Zubehörteilen für das Fahrzeug. Den Kunden wird dabei ein zusätzlicher Verfügungsrahmen von 5.000 Euro eingeräumt. Bei der Budgetfinanzierung hat der Kunde drei verschiedene Möglichkeiten: Das Auto kann nach einer bestimmten, mit dem Händler vereinbarten Zeit wieder abgegeben werden, es kann abgelöst werden und geht damit in den Besitz des Kunden über oder die Schlussrate kann über eine Anschlussfinanzierung finanziert werden.

Die CleverCard

Die CleverCard eröffnet die Möglichkeit eines Zweit-Dispos in einer Höhe von bis zu 3.000 Euro, die ersten sechs Monate sind dabei zinsfrei, ab dem 7. Monat fallen 8,63 % Zinsen an. Die Rückzahlung kann in Raten von 2,5 % des beanspruchten Betrags monatlich erfolgen, jede Rate muss jedoch mindestens 25 Euro betragen.
Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität



Direktverweis "Santander Consumer Bank" - einfach kopieren:

Ähnliche Fragen zum Thema:

Santander Consumer Bank - Ratgeber Finanzen