Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  ÜBERSICHT

  Geldanlagen Vergleiche

  Kreditinstitute

  Anlageprodukte abschliessen / eröffnen

  Einlagensicherheit

  Andere Formen der Sicherheiten

  Kapitalerträge versteuern

  richtige Geldanlage

  Unterschiede Geldanlageprodukte

  Festgeldkonto

  Festgeldkonto Vergleich

  Festgeldkonto kündigen, verlängern,

  Allgemeines Fonds

  Offene Investmentfonds / Aktienfonds

  Offene Investmentfonds / Geldmarktfonds

  Tagesgeldkonto

  Tagesgeldkonto Zinsen

  Tagesgeld – Vergleich

  Tagesgeldkonto eröffnen / verwalten

  Kapital Lebensversicherung

  Rentenversicherung

  Girokonto als Geldanlage

  Girokonto bei Geldanlageprodukten

  Sparbuch

  Besondere Sparbuchformen

  Sparplan

  Bausparen

  Konditionen Bausparvertrag

  Kreditkarte

  Sparbrief

  FAQ


Anzeigen

Kapitalanlage - Geldanlage

 

    

Was genau ist das Festgeldkonto? 

Das Festgeldkonto ist eine Form der Geldanlage, bei der der Anleger dem Kreditinstitut das Geld für einen im Vorfeld bestimmten Zeitraum zur Verfügung stellt. Aus diesem Grund ist es eher unflexibel, aber für die Menschen, die das Geld länger anlegen möchten, eine gewinnbringende Form.
Bei dem Festgeldkonto wird ein Anlagebetrag also so lange, wie der Kunde es wünscht, auf dem Konto geparkt. Dafür bekommt der Anleger Zinsen von der Bank, die weitaus besser sind, als bei den Produkten, bei denen der Vertrag jederzeit gekündigt werden kann. Auch ist es ein großer Vorteil, dass die Zinsen bei dem Festgeldkonto im Vorfeld festgelegt werden, so wird ein Festzins über die gesamte Laufzeit dem Kunden immer wieder gute Erträge bringen können. Im Grunde genommen weiß der Kunde also so schon bei dem Abschluss des Vertrages, welches Geld er dann, wenn die Laufzeit endet, auch beziehen kann.

Der Kunde hat mit dem Festgeldkonto eines der sichersten Geldanlageprodukte überhaupt, denn hier ist alles sicher. Die Einlagen der Kunden gehören zu denen, die durch die gesetzliche Einlagensicherung auch bis zu einer Grenze abgesichert werden können. Zudem sind die Zinsen festgelegt, sodass der Kunde keinerlei Kursschwankungen erleiden muss, welches seinen Gewinn auch negativ beeinflussen könnte. Zudem sind über die gesamte Laufzeit auch die Sicherheiten geboten, dass keinerlei weitere Kosten anfallen werden. Ein Festgeldkonto ist eines der Produkte, welches nicht nur keine Einrichtungsgebühr verbraucht, sondern auch keinerlei Kontoführungsgebühr nach sich ziehen wird. Ein sicheres Produkt also, welches der Kunde nutzen kann.
Für die Sicherheit verzichtet der Kunde dann auf die Flexibilität, die bei anderen Produkten zu finden sind. Eine Kündigung während der vereinbarten Laufzeit ist nur mit hohen Verlusten möglich.


Ratgeber Finanzen

Frage von Jutta Irma
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer
Frage von Anonymen Teilnehmer

Geldanlage - Festgeldkonto